Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltungsbereich
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten in ihrer jeweils aktuellen Fassung für das online zustande kommende Vertragsverhältnis zwischen der WERNER SCHERER und dem Besteller einer Ware des Online-Shops von WERNER SCHERER.
Den nachfolgenden Bestimmungen entgegenstehende oder abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Bestellers finden keine Anwendung.

Vertragsschluss, Einsehbarkeit der Vertragsdaten nach Vertragsschluss
Waren können ausschließlich auf der Homepage von WERNER SCHERER (http://www.werner-scherer.de) bestellt werden.
Nachdem Sie als Besteller auf der vorgenannten Homepage alle Waren, die Sie erwerben möchten, mittels des Menüpunktes „in den Warenkorb“ ausgewählt, anschließend die für die Warenbestellung erforderlichen Daten von sich und der eventuell abweichenden Lieferadresse eingegeben und in einem dritten Schritt eine der möglichen Bezahlarten (vgl. § 4) ausgewählt haben, werden alle diese Daten in einer Zusammenfassung noch einmal vollständig angezeigt. Sie haben dann die Möglichkeit, sämtliche Eingaben zu kontrollieren und, falls notwendig oder gewünscht, Änderungen einzugeben. Erst wenn Sie in einem nächsten Schritt über das Anklicken des Menüpunktes „Bestellung abschicken“ die Ware bestellen, geben Sie ein Angebot i. S. d. §§ 145 ff. BGB auf Abschluss eines Kaufvertrages für die im Warenkorb befindliche Ware ab.

Sie erhalten eine Bestätigung des Empfangs der Warenbestellung per E-Mail (Bestellbestätigung). Die Bestellbestätigung stellt für Sie lediglich eine Benachrichtigung über den tatsächlichen Zugang der Bestellung bei WERNER SCHERER und noch keine Annahme des Vertragsangebots dar.

Ein Vertrag zwischen Ihnen und WERNER SCHERER kommt erst zustande, wenn WERNER SCHERER Ihr Angebot innerhalb von 5 Tagen durch Versenden der Ware und einer weiteren E-Mail an Sie, in der WERNER SCHERER den Versand der Ware bestätigt (Versandbestätigung), annimmt. Mit der Annahme des Angebots durch WERNER SCHERER kommt ein Kaufvertrag zwischen Ihnen und WERNER SCHERER nur über die Ware zustande, die in der Versandbestätigung aufgeführt ist. Waren aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, sind nicht von dem Kaufvertrag umfasst.
Bitte beachten Sie, dass WERNER SCHERER sämtliche Waren nur in haushaltsüblichen Mengen verkauft. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Waren im Rahmen einer Bestellung als auch auf die Aufgabe mehrerer Bestellungen derselben Ware, bei denen die einzelnen Bestellungen eine haushaltsübliche Menge umfassen.

WERNER SCHERER ist frei, Bestellungen nicht anzunehmen. Die Entscheidung darüber liegt im freien Ermessen von WERNER SCHERER. Nimmt WERNER SCHERER Ihr Vertragsangebot nicht an, wird WERNER SCHERER Sie unverzüglich schriftlich, zulässig auch per E-Mail, informieren. Dies gilt insbesondere auch für Bestellungen aus dem bzw. Lieferungen in das Ausland.
Auch nach Vertragsschluss können Sie diese allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Bestandteil des Kaufvertrages sind, auf der Homepage von WERNER SCHERER unter http://www.werner-scherer.de einsehen.

Der Vertragstext im Übrigen wird bei WERNER SCHERER nicht gespeichert und kann nach Abschluss des Bestellvorgangs nicht mehr abgerufen werden. Sie können die Bestelldaten aber unmittelbar nach dem Abschicken ausdrucken bzw. aus der Ihnen übermittelten Bestellbestätigung ersehen.

Wesentliche Leistungsmerkmale des Vertrages, Laufzeit des Vertrages

Nach Vertragsschluss ist WERNER SCHERER verpflichtet, die bestellte Ware an die in der Bestellung angegebene Lieferadresse so schnell wie möglich zu versenden.
Der Besteller ist zur Zahlung des Preises der Ware und der Versandkosten (§ 5) verpflichtet.

Fälligkeit des Kaufpreises, Bezahlarten, Einwendungen

Der Preis für bestellte Ware bzw. ggf. anfallende Versandkosten (§ 5) wird mit Abschluss des Kaufvertrages bzw. mit Versand der Ware fällig. Sofern Sie aufgrund vorübergehend fehlender Verfügbarkeit der gewünschten Ware entsprechend § 2 einer Lieferung in Teilen zugestimmt haben, wird der Preis für die erst später zu versendende Ware bereits mit Versand der ersten Teillieferung fällig.

Sie können die Ware nach Ihrer Wahl mit Kreditkarte (American Express, Visa oder Mastercard), per Sofortüberweisung, per Rechnung, per Lastschrift, mit Gutschein oder per Nachnahme bezahlen. Kauf auf Rechnung, Sofortüberweisung und Nachnahme sind nur innerhalb Deutschlands möglich.

Sie sind zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern und soweit Ihre Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts sind Sie nur berechtigt, wenn Ihr Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

Lieferung, Versandkosten, Risikotragung, Vereinbarung zu Rücksendekosten

Der Versand der Ware erfolgt von WERNER SCHERER , Sitz in 80333 München, Schäfflerraße 3. Die bestellte Ware wird an die in der Bestellung angegebene Lieferadresse (Versandadresse) so schnell wie möglich versendet. Zeitverzögerungen und Zusatzkosten auf Grund von Schwierigkeiten, die mit der Zustellung an die Versandadresse verbunden sind, gehen zu Lasten des Bestellers. Soweit WERNER SCHERER aus Gründen, die WERNER SCHERER zu vertreten hat, in Verzug gerät, gilt für die Haftungsbegrenzung die Regelung unter § 14.

Die Anlieferung erfolgt durch einen hierfür qualifizierten Zustelldienst. Zur Zeit ist dies UPS. WERNER SCHERER behält sich vor, aus Gründen der Wirtschaftlichkeit den Zustelldienst zu wechseln.

Bei Zustellung in Deutschland berechnet WERNER SCHERER Versandkosten in Höhe von € 9,50 pro Bestellung, unabhängig vom Kaufpreis. Bei Teillieferungen werden die Versandkosten nur einmalig berechnet. Wünschen Sie eine Eilzustellung (24 Stunden-Service) erhebt WERNER SCHERER einen Versandkostenaufschlag pro Bestellung in Höhe von € 20,00 (insgesamt € 29,50). Im Wege der Eilzustellung erfolgt die Lieferung bei Bestellung an einem Werktag an dem darauffolgenden Werktag. Maßgeblich für die Zustellung am darauffolgenden Werktag ist, dass die Bestellung bis spätestens 13.00 Uhr erfolgt. Erfolgt die Bestellung an einem Samstag oder Sonn-/Feiertag (mit 24.12. und 31.12.), erfolgt die Zustellung im Wege der Eilzustellung am übernächsten Werktag. Haben Sie als Zahlungsart die Nachnahme gewählt, entstehen einmalig zusätzliche Nachnahmegebühren in Höhe von € 2,00, die durch den jeweiligen Zustelldienst entgegengenommen werden.

Bei Zustellung in Österreich berechnet WERNER SCHERER Versandkosten in Höhe von € 25,00 pro Bestellung, unabhängig vom Kaufpreis. Auf Anfrage ist im Einzelfall auch eine Eilzustellung (24 Stunden-Service) möglich. In einem solchen Fall ist WERNER SCHERER berechtigt, einen Versandkostenaufschlag pro Bestellung bis zu € 150.00 zu erheben. Die genauen Kosten für eine Eilzustellung nach Österreich errechnen sich aus Größe und Gewicht der Sendung und werden auf Anfrage mitgeteilt. Im Wege der Eilzustellung erfolgt die Lieferung bei Bestellung an einem Werktag an dem darauffolgenden Werktag. Maßgeblich für die Zustellung am darauffolgenden Werktag ist, dass die Bestellung bis spätestens 13.00 Uhr erfolgt. Erfolgt die Bestellung an einem Samstag oder Sonn-/Feiertag, (mit 24.12. und 31.12.), erfolgt die Zustellung im Wege der Eilzustellung am übernächsten Werktag.

Bei Zustellung in der Schweiz berechnet WERNER SCHERER Versandkosten in Höhe von € 60,00 pro Bestellung, unabhängig vom Kaufpreis. Auf Anfrage ist im Einzelfall auch eine Eilzustellung (24 Stunden-Service) möglich. In einem solchen Fall ist WERNER SCHERER berechtigt, einen Versandkostenaufschlag pro Bestellung bis zu € 150,00 zu erheben. Die genauen Kosten für eine Eilzustellung in die Schweiz errechnen sich aus Größe und Gewicht der Sendung und werden auf Anfrage mitgeteilt. Im Wege der Eilzustellung erfolgt die Lieferung bei Bestellung an einem Werktag an dem darauffolgenden Werktag. Maßgeblich für die Zustellung am darauffolgenden Werktag ist, dass die Bestellung bis spätestens 13.00 Uhr erfolgt. Erfolgt die Bestellung an einem Samstag oder Sonn-/Feiertag (mit 24.12. und 31.12.), erfolgt die Zustellung im Wege der Eilzustellung am übernächsten Werktag.

Bei einer Zustellung außerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz berechnet WERNER SCHERER Versandkosten in Höhe von mindestens € 25,00 bis höchstens € 70,00. Für die Gefahr des Untergangs, des Verlustes, der Entwendung oder der Beschädigung der Ware gelten die gesetzlichen Regelungen.

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Eigentumsvorbehalt

Bei Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Zahlung des Rechnungsbetrags vor. Sind Sie Unternehmer in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, behalten wir uns das Eigentum an der Kaufsache bis zum Ausgleich aller noch offenen Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Besteller vor. Die entsprechenden Sicherungsrechte sind auf Dritte übertragbar. Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von uns unbestritten oder anerkannt sind. Außerdem haben Sie ein Zurückbehaltungsrecht nur, wenn und soweit Ihr Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Befindet sich der Kunde uns gegenüber mit irgendwelchen Zahlungsverpflichtungen im Verzug, so werden sämtliche bestehende Forderungen sofort fällig.

Rückerstattung des Kaufpreises

Sollten Sie aufgrund des Widerrufs einen Erstattungsanspruch in Höhe des Kaufpreises gegenüber WERNER SCHERER haben, da dieser bereits von Ihnen bezahlt wurde, teilen Sie bitte mit dem Widerruf bzw. mit der Rücksendung der Ware Ihre Bankverbindung mit. Bei Konten, die nicht in Deutschland geführt werden, hat auch die Angabe der BIC- und IBAN-Kennzeichen der kontoführenden Bank zu erfolgen. WERNER SCHERER wird den entsprechenden Betrag innerhalb von 10 Bankarbeitstagen (Standort München) nach Rückerhalt der Ware und Bekanntgabe der vollständigen Bankverbindung unter Anrechnung eventueller Gegenansprüche gemäß § 7 auf das benannte Konto überweisen. Als fristgemäß gilt die Abgabe des Überweisungsauftrages durch WERNER SCHERER. Soweit WERNER SCHERER, aus Gründen, die WERNER SCHERER zu vertreten hat, in Verzug gerät, gilt für die Haftungsbegrenzung die Regelung unter Haftungsauschluss.

Gewährleistungsbedingungen
Für die Gewährleistung gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, unsachgemäßen Gebrauch und mangelnde oder falsche Pflege zurückzuführen sind.
Im Gewährleistungsfall wenden Sie sich bitte an:

WERNER SCHERER
Schäfflerstraße 3
80333 München
Telefon: 0049 (0) 89 22 18 24
Telefax: 0049 (0) 89 22 49 91
E-Mail: muenchen@werner-scherer.de

Umsatzsteuer und Währung
Sämtliche Preisangaben enthalten die jeweils gesetzliche Umsatzsteuer. Die auf http://www.werner-scherer.de geltende Währung ist EURO.

Haftungsausschluss für fremde Links
WERNER SCHERER verweist auf seinen Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: WERNER SCHERER erklärt ausdrücklich, dass WERNER SCHERER keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten hat. Deshalb distanziert WERNER SCHERER sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter aus http://www.werner-scherer.de und macht sich diese Inhalte nicht zueigen. Diese Erklärung gilt für angezeigte Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links führen.

Haftungsausschluss bzgl. Vertretenmüssen
WERNER SCHERER haftet nur für Schäden, die auf einer mindestens grob fahrlässigen Pflichtverletzung von WERNER SCHERER oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von WERNER SCHERER beruhen. Ansprüche wegen der schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, wegen der schuldhaften Verletzung einer Kardinalpflicht (wesentliche Vertragspflicht, deren Erfüllung die Erreichung des Vertragszwecks erst ermöglicht und auf die der Vertragspartner vertrauen darf) sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben unberührt.

Bildrechte
Die Rechte an allen Bildern und Graphiken auf der Website von http://www.werner-scherer.de liegen bei WERNER SCHERER oder den Partnern von WERNER SCHERER. Eine Verwendung ohne ausdrückliche Zustimmung ist nicht gestattet.

Anwendbares Recht, Gerichtsstand, Vertragssprache
Auf den Kaufvertrag und die gesamte Geschäftsverbindung findet vorbehaltlich der in Artikel 29 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB) geregelten Ausnahmen deutsches Recht Anwendung. Die Anwendung von UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen.

Sind Sie und/oder der Versandempfänger ein Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen kann WERNER SCHERER an seinem allgemeinen Gerichtsstand klagen und nur an diesem Gerichtsstand verklagt werden. Sind Sie Verbraucher, gibt es keine vertragliche Gerichtsstandklausel.
Maßgebliche Sprache für dieses Vertragsverhältnis und für die Kommunikation mit dem Kunden während der Laufzeit des Kaufvertrages ist Deutsch.

Wir bemühen uns jederzeit um ein Einvernehmen mit dem Kunden. Nutzen Sie unseren Servicekontakt unter muenchen@werner-scherer.de oder unsere weiteren angegebenen Kontaktmöglichkeiten. Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) mit weiteren Informationen zur Verfügung, die im Internet unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ erreichbar ist. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Schlussbestimmungen
WERNER SCHERER ist berechtigt, vertragsrelevante und vertragswirksame Kommunikation, wie z. B. Annahme des Vertrages, rechtsverbindlich auf elektronischem Weg (E-Mail) an die vom Besteller im Rahmen der Online-Bestellung angegebene E-Mail-Adresse zu versenden.